Modernisieren

Haus mit der Wildkamera sichern

by

Eine sogenannte Wildkamera ist sehr vielseitig einsetzbar. Sie bietet zudem auch Schutz bzw. kann zur Überwachung des Hauses herangezogen werden. In erster Linie werden die Wildkameras von Jägern verwendet, die auf der Suche nach Beute sind. Aufgrund ihrer Outdoor-Funktion, können sie jedoch auch im eigenen Garten vor unerlaubten Gästen schützen bzw. den Besuch aufzeichnen. Die robusten kleinen Kameras sind relativ einfach zu montieren und zeichnen eventuelle unerlaubte Zutritte auf. Ausgelöst wird die Aufnahme durch einen Bewegungssensor und liefert sehr schöne Bilder – auch in der Nacht und bei schlechter Witterung.

Wärme und Bewegung

Die Aufnahme der Kamera erfolgt erst, wenn die Wildkamera eine Bewegung verzeichnet. Auch durch die Wärme die eine Person oder ein Tier ausstrahlt, wird die Kamera bzw. die Aufzeichnung gestartet. Aufgrund dieses Zusammenspieles, sind Fehlaufnahme nahezu ausgeschlossen. Zudem kann bei den meisten Wildkameras auch zwischen einer Foto- und Videoaufnahme umgestellt werden. Die Videos und Bilder werden wie aus allen anderen technischen Bereichen, auf einer herkömmlichen SD-Karte gespeichert. Die Größe der Speicherkarte ist je nach Modell unterschiedlich. Mit größen Speicherkarten kann es bei einigen Modellen zu Problemen kommen, daher die technischen Daten immer im Blick haben. Dieses ist wichtig das die Aufzeichnungen und die Reaktionszeit nicht verschlechtert werden. Einen Überblick über die verschieden Modell findet man unter http://www.wildkamera.eu/.

Das Haus mit der Wildkamera absichern:

Oft treiben sich in der Nach unerwünschte Gäste im Garten herum. Mit einer Wildkamera, kann relativ kostengünstig eine Abschreckung erzielt werden. Auch wenn Sie vermuten, dass sich in der Nacht ein Tier Zutritt zu Ihrem Grundstück verschafft, kann die Wildkamera Aufschluss darüber geben. Sind Sie Besitzer eines Waldgrundstückes und lagern Holz? Dann ist eine Wildkamera genau die richtige Methode, um Dieben das Handwerk zu legen.

Vielseitig einsatzbereit:

Neben der Objektüberwachung, kann die Wildkamera natürlich auch noch für andere Zwecke genützt werden. Vandalismus, Benzindiebstahl, illegale Müllentsorgung, Wildüberwachung oder gegen Einbruch. Nicht nur, dass die Wildkamera die Bewegungen aufzeichnen, sie kann zudem auch abschrecken wirken. Diebe und andere unerlaubte Gäste, überlegen sich eventuell ob sie das Grundstück betreten und dabei gefilmt werden.

Teile diesen Beitrag
Haus mit der Wildkamera sichern Reviewed by on 13. Januar 2016 .

Eine sogenannte Wildkamera ist sehr vielseitig einsetzbar. Sie bietet zudem auch Schutz bzw. kann zur Überwachung des Hauses herangezogen werden. In erster Linie werden die Wildkameras von Jägern verwendet, die auf der Suche nach Beute sind. Aufgrund ihrer Outdoor-Funktion, können sie jedoch auch im eigenen Garten vor unerlaubten Gästen schützen bzw. den Besuch aufzeichnen. Die

Hinterlasse einen Komentar

Your email address will not be published. Required fields are marked ( required )